EMA - Energiemanagement

Die verbreitete zentrale Energiebewirtschaftung ist als Folge von staatlichen Regelungen erklärbar, hingegen nicht technisch bedingt. Aus einer Erfassung der Energiebewirtschaftung in verschiedenen Regionen und Gesellschaften heraus, in Verbindung mit einer systematischen technischen Machbarkeitsprüfung, sollen Alternativen heraus gearbeitet werden. Sie sollen ebenso technisch wie organisatorisch und von den staatlichen Bestimmungen her variabel begründet sein. Dabei sind finanzielle Interessen und ökologische Aspekte ebenso zu benennen wie regulative Bedingungen und Veränderungsansätze. Das Resultat würde u. a. eine realistische Beurteilung der aktuellen Modetrends "alternativer Energie" erlauben, aber auch ganz andere dezentrale Ansätze und deren Kombination mit herkömmlichen Verfahren darlegen.

In der Praxis wurden eine Reihe von Gutachten zu Hochspannungs-Überlandleitungen erstellt und Potenziale wesentlicher Kostenersparung benannt.