MS-Studie

Chinesische Heilverfahren für Multiple Sklerose.

Für die etwa 8000 österreichischen und die 2.500 000 weltweit an Multipler Sklerose (MS) erkrankten Patienten gibt es mit westlicher Medizin bis heute trotz starker Bemühungen der medizinischen Forschung keine Heilung. Aus China ist bekannt, dass dort seit Jahren Multiple Sklerose nach der traditionellen chinesischen Medizin mit einer 3er-Kombination von Pflanzenpräparaten therapiert wird. Die Ergebnisse sind sehr erfolgversprechend - sogar bei bereits behinderten Patienten konnte der Krankheitsverlauf umgekehrt werden und sie konnten zum Teil wieder an ihre Arbeitsplätze zurückkehren.

In Anlehnung an diese Medikamente und Behandlungsmethoden sollte die MS-Studie eine wissenschaftliche Evaluation der Wirkung dieser Naturpräparate an Patienten im Europäischen Raum liefern. Die praktische Durchführung wurde einige Jahre in Zusammenarbeit mit dem Arzt Dr. Thomas Mayr / Graz geleistet. Das Projekt wurde 2007 beendet.